Deutscher Damenpokal 2012

über lange Jahre war Armgard Möller die Damenreferentin unseres Landesverbands. Schon vor  längerer Zeit hatte sie angekündigt, auf der Mitgliederversammlung 2012 nicht mehr zur Wiederwahl anzutreten.

Als ihre Nachfolgerin wählte die Mitgliederversammlung am 25. Februar 2012 Astrid Wilhein.

Armgard hat die bisher bei ihr eingegangenen Meldungen und Zahlungen zum Deutschen Damenpokal 2012 an Astrid weitergeleitet. Weitere – hoffentlich recht zahlreiche – Anmeldungen sind jetzt direkt an Astrid zu richten. Hier ihre Daten:

Astrid Wilhein / Bünnebergstr. 1 / 38458 Velpke

Tel.                        05364/3155

Handy                   0163/2863695

Fax                        05364/8271

Mail                       astrid_wilhein(at)web.de

Verein "Herzblatt Velpke"

Konto 104256400 / BLZ 27190082 / Volksbank Helmstedt

Armgard und Astrid hatten mich gebeten, eine Mail an unsere Vereine zu senden, mit der Bitte, diese Informationen umgehend an interessierte Damen weiterzuleiten, um eine möglichst große Teilnehmerzahl sicherzustellen. Zur Sicherheit habe ich dieser Mail die Ausschreibung für den DDP angehängt, weitere Informationen stehen auch im Internet.

Ergänzend hier noch

Damenpokal 2012 des LV03 am 19. August 2012

Zu der diesjährigen Veranstaltung hier der Bericht von Astrid Wilhein:

Es sollte der heißeste Tag des Jahres werden. 30 unerschrockene und gutgelaunte Damen spielten trotzdem 3 Serien Skat. Der Wirt hatte angeboten, im Freien zu spielen; das fand allgemein Zustimmung. Zwei Sonnenschirme wurden aufgestellt, jedoch genügte das nicht für alle Tische. Also wurden die Tische kurzerhand dem Schatten hinterher getragen.

 

Das leibliche Wohl kam auch nicht zu kurz, es wurden zu günstigen Preisen sommerlich leichte Gerichte serviert. Für den süßen Zahn gab es später noch Kuchen.

 

Die Auswertung der Spielergebnisse übernahm Georg Meinhardt.

 

Die späteren Punkteergebnisse konnten sich durchaus sehen lassen:

  1.  Den 1. Platz belegt mit 4.298 Punkten Gudrun Günther vom „Skatclub Ricklingen“,
  2. knapp gefolgt von Astrid Wilhein, „Herzblatt Velpke“, mit 4.284 Punkten.
  3. Die Drittplatzierte Marion Flockemann, ebenfalls Skatclub Ricklingen, folgte mit 3.526 Punkten doch in größerem Abstand.
  4. Die 4. Ilona Düvel, erhielt zwar keinen Pokal mehr, ist jedoch auch für die Landeseinzelmeisterschaften in 2013 qualifiziert.

Weitere Geldpreise erhielten auch Monika Schmidt, „Harzbuben Hattorf“, mit 3.243 Punkten und Martina Müller, „Maschbuben Gifhorn“, mit 3.206 Punkten.

 

Damit war die Preisverteilung aber noch nicht zu Ende. Zur Freude der Damen gab es noch etliche Sachpreise.

 

Gleichzeitig fand auch eine Mannschaftswertung statt. 

  1. Den 1. Platz erzielte die Mannschaft „Stelingen“ (Marion Flockemann, Gudrun Günther, Anita Thiemann und Ilona Düvel) mit hervorragenden 14.410 Punkten.
  2. Den 2. Platz erreichten die „Wilden Damen“ (Astrid Wilhein, Leonie Hempel, Martina Müller und Martina Criens-Voltmer) mit 12.512 Punkten.
  3. Mit 11.245 Punkten waren „mir egal“ mit Kathi Possenriede-Möller, Doris Austein, Ruth Bader und Marina Chwaleba.

Hier die folgenden Unterlagen zum Damenpokal 2012 des SkVNB: