LV-MM 2015

Qualifizierte zur DMM in Mageburg:

 

 

Ergebnisse:

Punkte

1.

Hasseröder Skat-Club e.V.  1

17271

2.

Dessauer Skat-Club

17219

3.

Hasseröder Skat-Club e.V.  2

16665

4.

Grand mit Dreien Alsleben 2

15835

5.

1. Wolfener SC

15756

6.

1. SC Altmark Herren

15703

7.

Club der Riedgänse

15654

8.

Grand mit Dreien Alsleben 1

15504

9.

Brunnenbuben Bad Lauchstädt 1

5502

10.

SC Akener Stadtwache e.V.

15319

11.

Lustige Buben Stendal

14932

12.

1.SC Altmark Damen

14673

13.

1. Hallescher SC

14321

14.

1. Köthener Schell Luschen

13772

15.

1. SK Bernburg

13517

16.

SC Zscherben

13471

17.

SC Glücksritter Dreiländereck

13100

18.

Saalemädels Damen LV 2

11668

Bericht zur Landesmannschaftsmeisterschaft 2015

Titelverteidiger aus Wernigerode siegt erneut

Am 05.07.2015 fand unter einer großen Sommerhitze die diesjährige LMM in Alsleben statt. Mit 16 Männermannschaften und 2 Damenmannschaften wurde eine gute Beteiligung festgestellt. Der Spielleiter Wolfgang Meyer konnte kurz nach 9 Uhr die Karten freigeben.

Bereits in der ersten Serie setzte der Titelverteidiger von der 1. Mannschaft des Hasseröder Skatverein e.V. ein Achtungszeichen. Mit 4.809 Punkten wurde ein deutlicher Bestwert erzielt. Mit über 700 Punkten Rückstand belegte die 2. Mannschaft des Hasseröder Skatverein e.V., wie im Endklassement des Vorjahrs den zweiten Platz. In der 2. Serie konnten die anderen Mannschaften aufschließen. Mit 4.707 Punkten und insgesamt 8.639 Punkten konnte das Team vom Dessauer Skat Club die Führung vor Grand mit Dreien Alsleben (8.587 Punkten) erzielen. Die Hasseröder belegten die Plätze drei und vier.

Ab der 3. Serie wurde nach dem Gesamtergebnis gesetzt. An den ersten Tischen musste die 2. Mannschaft von den Hasserödern durch den Fünftplatzierten aus Zscherben ersetzt werden. Die 3. Serie wurde wiederum von der ersten Vertretung der Hasseröder dominiert. Mit 4.811 Punkten wurden die anderen Teams klar distanziert. Zscherben erwischte es mit 2.642 Punkten ganz hart und der 10. Platz ließ kaum noch Chancen auf einen der ersten Plätze zu.

Hasserode 1 mit 13.357 Punkten hatte 1.022 Punkten Vorsprung auf das Team 1.Sk Altmark Salzwedel. Dritter waren mit einer Serie von 4.876 Punkten die Spieler vom 1. Wolfener SC dicht gefolgt von Grand mit Dreien Alsleben 1 mit 12.233 Punkten. Auch die Mannschaften von Dessau, Hasserröder 2 und die Brunnenbuben Lauchstädt hatten noch gute Chancen unter die ersten drei zu gelangen, was gleichbedeutend mit der Qualifikation zur DMM in Magdeburg ist.

Und es wurde noch einmal spannend. Die führende Mannschaft hatte einen schlechten Start. Zur Hälfte waren es nur knapp 1.700 Punkte. Zwar konnte kein anderes Team vom Tisch 1-4 richtig aufholen, aber zu diesem Zeitpunkt waren vom nachfolgendem Tisch mit Dessau und Hasserode 2 zwei Teams drauf und dran den Vorsprung aufzuholen. Die erste Mannschaft der Hasseröder hielt dagegen. Es wurden noch 3.914 Punkte, was der Bestwert an den vorderen Tischen war. Insgesamt 17.271 Punkte reichten denkbar knapp vor dem Dessauer Team. Diese erzeilten den Tageshöchstwert mit 5.127 Punkten und zusammengerechnet 17.219 Punkten. Den dritten Platz belegte die 2. Mannschaft der Hasseröder mit 16.665 Punkten deutlich vor Grand mit Dreien Alsleben 2 mit 15.835 Punkten.

Das Siegerteam startete mit Frank Winter, Christian von Koch, Peter Halluschki, Steffen Kiehl und Ronald Heydecke.

Bei den Damen gewann der 1.Sk Altmark mit 14.673 Punkten vor den Saalemädels.

Allen qualifizierten Mannschaften wünscht der Landesverband bei der DMM 2015 in Magdeburg sportlichen Erfolg.

Ronald Heydecke

 

 

Bilder zur LMM vom 05.07.2015

Hasseröder 1 Sieger der LMM 2015
Hasseröder 1 Sieger der LMM 2015
Sieger Damen 2015 1. SK Altmark
Sieger Damen 2015 1. SK Altmark
2. Platz Herren Dessauer Skatclub
2. Platz Herren Dessauer Skatclub
3. Platz Herren Hasseröder Skat-Club 2
3. Platz Herren Hasseröder Skat-Club 2
Spielleitung Familie Meyer
Spielleitung Familie Meyer